Abgeordnete im Hessischen Landtag

Meldung:

EuroNomade , 03. März 2017
Italien: Interview mit Andrea Ypsilanti auf EuroNomade

Intervista ad Andrea Ypsilanti

Andrea Ypsilanti è una figura anomala nel panorama politico tedesco. Militante della SPD in Assia, la regione di Francoforte, ha avuto responsabilità politiche importanti negli anni scorsi, come lei stessa racconta all’inizio della nostra intervista.

Meldung:

Deutschlandradio, 10. Januar 2017

Andrea Ypsilanti über R2G im Bund "Nur mit einer gemeinsamen Idee von einem Politikwechsel"

Vor einer Debatte über Rot-Rot-Grün im Bund müsse die SPD zunächst einmal eine klare Programmatik formulieren, sagt die hessische SPD-Politikerin Andrea Ypsilanti. Dazu gehörten ein Ende der Austeritätspolitik gegenüber Griechenland und die Umverteilung von Reichtum.

Pressespiegel:

02. Mai 2010

Das Sonntagsgespräch mit Andrea Ypsilanti

Interview mit dem HR-Fernsehen


Pressespiegel:

30. April 2010
"Wann, wenn nicht jetzt?"

Interview zum 1. Mai


Andrea Ypsilanti im Gespräch mit Pit von Bebenburg


Frau Ypsilanti, die Wirtschaftskrise war heftig wie nie zuvor. Aber die Proteste halten sich in Grenzen. War alles halb so schlimm?

Ich hoffe, dass bei der Mai-Demonstration Menschen auf die Straßen gehen, um zu zeigen, dass und wie sie von der Krise betroffen sind. Hier gibt es nichts mehr zu beschönigen.

Pressespiegel:

21. Dezember 2009

Interview mit Andrea Ypsilanti

In der Wochenzeitung "Die Zeit" vom 17.12.09

Das Interview finden sie unter folgendem Link


Pressespiegel:

13. November 2009

Andrea Ypsilanti im Interview mit der Wochenzeitung der Freitag

Wochenzeitung - der Freitag - vom 13.11.2009

"Die Basis ist schon weiter"
Andrea Ypsilanti über eine Höllentour in der SPD, den bevorstehenden Parteitag und die Selbstfindung der Sozialdemokratie.

Das Interview führte Tom Strohschneider

Pressespiegel:

01. November 2009

Andrea Ypsilanti im Interview mit dem hr-Fernsehen

Sendung defacto vom 1.11.2009

"Nach dem desaströsen Bundestagswahlergebnis ist die SPD auf der Suche nach einem neuen Kurs. Und plötzlich richten sich viele Augen wieder auf eine Politikerin, die schon längst abgeschrieben schien: Andrea Ypsilanti ist nun auf einmal wieder gefragt. Denn sie ist es gewesen, die den letzten erfolgreichen Wahlkampf für die SPD geführt hat. Ihr Projekt der sozialen Moderne erscheint vielen sinnsuchenden Genossen wieder bedenkenswert.
In defacto sprach Andrea Ypsilanti nun zum ersten Mal im Fernsehen über ihr Scheitern im letzten Jahr, über die SPD und ihre Zukunft in der Politik."

Pressespiegel:

31. Oktober 2009

Andrea Ypsilanti im Gespräch mit hr-info

Im hr-info-Studio in Wiesbaden sprach Andrea Ypsilanti mit den Landtagskorrespondenten Christoph Scheffer und Christoph Schmidt-Lunau.

Meldung:

12. Dezember 2008

Interview von Andrea Ypsilanti in der taz

Aus der Ankündigung in der taz:
"Am Samstag kandidiert Andrea Ypsilanti für den zweiten Listenplatz von Hessens SPD. Im taz-Interview spricht sie über die Gründe ihrer gescheiterten Machtübernahme - und ihren Partei-Rivalen Walter."

Zum Interview auf taz.de >>

Pressespiegel:

Wiesbaden, 11. September 2008

Andrea Ypsilanti im hr1-talk vom 07.09.2008

Andrea Ypsilanti mit hr1-Moderator Fritz Reichardt (Bild: (c) Hessischer Rundfunk 2008)

Am 07.09.2008 war Andrea Ypsilanti im hr1-talk mit Fritz Reichardt zu hören.

Für alle, die das Gespräch verpasst oder nicht vollständig gehört haben, gibt es auf hr-online.de einen Livestream des Interviews.

Mit freundlicher Genehmigung des Hessischen Rundfunks für Bilder.


Pressespiegel:

17. Januar 2008

"Frauenpolitik soll Kabinettsrang erhalten"

Interview mit Andrea Ypsilanti im "Zweiwochendienst" vom 17. Januar 2008

Die hessische SPD-Spitzenkandidatin und Herausforderin von Roland Koch (CDU), Andrea Ypsilanti, hat die Frauenpolitik im Landtagswahlkampf zur Chefinnensache erklärt. Nach neun Jahren Lila Pause will sie bei einem Wahlsieg der SPD eine Stabsstelle für Frauenpolitik in der Staatskanzlei einrichten.

Zum Interview auf zwd.info >>

Pressespiegel:

17. Januar 2008

"In der Politik müssen Frauen besser sein als Männer"

BILD-Interview mit Hessens SPD-Spitzenkandidatin Andrea Ypsilanti (50)

BILD: Haben Frauen es als Spitzenkandidat im Wahlkampf immer noch schwerer als Männer?

Ypsilanti: Das ist so. Eine Frau muss immer noch deutlich besser sein als ein Mann, um als gleichwertig angesehen zu werden. Aber darin liegt auch eine Chance: Eine Frau kann den Bürgern die Hoffnung geben, dass man Politik anders machen kann als nur mit Keule.

Zum ganzen Interview auf bild.t-online.de >>

Pressespiegel:

Frankfurt am Main, 13. Januar 2008

„Ich strebe eine andere Kultur an“

Interview mit Andrea Ypsilanti in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 13. Januar 2008

Nach der jüngsten Umfrage zur hessischen Landtagswahl liegt die SPD vier Punkte hinter der CDU: SPD-Spitzenkandidatin Andrea Ypsilanti über Rot-Rot, den Mindestlohn, Jugendkriminalität und den Flughafenausbau.

Zum ganzen Interview auf faz.net >>

Pressespiegel:

Berlin, 13. Januar 2008

"Schwache Andrea Ypsilanti ist plötzlich stark"

Artikel über Andrea Ypsilanti in der WELT vom 13. Januar 2008

Lange galt Andrea Ypsilanti im harten Wahlkampf in Hessen als chancenlose Kandidatin. Doch nach dem Linksruck der SPD steht die Frau im Zentrum – und profitiert von den Fehlern des Amtsinhabers. Ihr Erfolgsrezept ist es, sich auch in Krisenzeiten unbedingt treu zu bleiben.

Zum ganzen Artikel auf welt.de >>

Pressespiegel:

Hamburg, 13. Januar 2008

"Was ist der Yps-Faktor?"

Artikel über Andrea Ypsilanti in der ZEIT

Linkssein schadet nicht mehr. Die hessische SPD-Spitzenkandidatin Andrea Ypsilanti wird Ministerpräsident Koch erstaunlich gefährlich

Zum ganzen Artikel auf zeit.de >>

Pressespiegel:

München, 10. Januar 2008

"Ypsilanti wirft Koch verfehlte Sicherheitspolitik vor", Interview im Focus vom 10.01.2008

Die hessische SPD-Spitzenkandidatin Ypsilanti geht mit der Sicherheitspolitik von Regierungschef Koch hart ins Gericht. Der CDU-Hardliner habe die Gewaltprävention kaputtgespart.

Zum ganzen Interview auf Focus Online >>

Pressespiegel:

07. Januar 2008

Andrea Ypsilanti im Talk mit RTL Hessen

Am 27. Januar können alle wahlberechtigten Hessen entscheiden, wie es bei uns im Land politisch weiter gehen soll. Die hessischen Politiker kämpfen bis dahin um jede Stimme: CDU-Ministerpräsident Roland Koch, Andrea Ypsilanti von der SPD, FDP-Spitzenkandidat Jörg-Uwe Hahn und Tarek Al-Wazir von den Grünen. Sie alle haben unsere Redaktion besucht und mit unserem Programmchef Eberhard Volk ausführliche und persönliche Gespräche geführt. Den Anfang hat SPD-Spitzenkandidatin Andrea Ypsilanti gemacht.

Zum Video auf RTL-Hessen.de >>

Pressespiegel:

Wiesbaden, 02. Januar 2008

"Startschuss für heißen Wahlkampf" - Interview von Andrea Ypsilanti mit dem Hessischen Rundfunk vom 02.01.2008

Andrea Ypsilanti im Interview mit dem Hessischen Rundfunk anlässlich des Starts der heißen Wahlkampfphase.

Zum Interview auf hr-online.de >>

Pressespiegel:

Berlin, 30. Dezember 2007

"Von der Partei in die Mitte genommen" - Artikel im Tagesspiegel vom 30.12.2007

Die einst aufmüpfige SPD-Linke Andrea Ypsilanti reifte zur chancenreichen Herausforderin Kochs in Hessen.

BERLIN - Wenn es darum geht, mächtigen Männern die Stirn zu bieten, verfügt die SPD-Linke Andrea Ypsilanti über einige Erfahrung. Den späten Reformkanzler Gerhard Schröder nervte sie in der vergangenen Wahlperiode mit Dauerkritik an der Agenda 2010; jetzt will sie in Hessen Roland Koch in Bedrängnis bringen. Und die Chancen auf einen Überraschungserfolg stehen nicht schlecht.

Zum ganzen Artikel auf www.tagesspiegel.de >>

Pressespiegel:

Berlin, 09. Dezember 2007

"Roland Kochs Politik ist unsozial" - Andrea Ypsilanti im Interview mit dem Tagesspiegel

Andrea Ypsilanti fordert Roland Koch heraus. Die streitbare Sozialdemokratin will die Macht in Hessen übernehmen. Mit dem Tagesspiegel spricht sie über eine Unterschriftenaktion zum Mindestlohn, Kinderarmut und die neue SPD.

Zum ganzen Interview auf www.tagesspiegel.de

Pressespiegel:

Hamburg, 29. Oktober 2007

"Unsere Kritik war richtig"

Interview von Andrea Ypsilani mit dem Spiegel

Hessens SPD-Vorsitzende Andrea Ypsilanti, 50, über die Korrekturen an den Hartz-Regelungen und die Konkurrenz durch Die Linke


Pressespiegel:

Chemnitz, 14. September 2007

Hoffnung auf mehr Rückenwind aus Berlin

Interview von Andrea Ypsilanti in der Freie Presse Chemnitz vom 14.09.2007

Die SPD-Spitzenkandidatin für die Anfang 2008 in Hessen stattfindende Landtagswahl, Andrea Ypsilanti, hat schon immer die rot-grünen Arbeitsmarktreformen kritisiert und lag deshalb auch mit dem damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) über Kreuz. Jetzt gehört sie zu denen, die am lautesten Korrekturen an Hartz-IV-Gesetzen fordern. Peter Koard wollte von der SPD-Landeschefin wissen, was an der Agenda 2010 geändert werden muss und wie sie es schaffen will, den seit acht Jahren regierenden CDU-Ministerpräsidenten Roland Koch auf die Oppositionsbank zu schicken.


Pressespiegel:

12. September 2007

"Wahlfreiheit für Frauen gibt es nicht"

Interview von Andrea Ypsilanti in der Sächsischen Zeitung vom 10.09.2007


Pressespiegel:

02. September 2007

"Wir brauchen auf der linken Seite keine Nachhilfe" - Interview von Andrea Ypsilanti bei Deutschlandradio Kultur

SPD-Landesvorsitzende Ypsilanti erteilt der Linken eine klare Absage
Im Gespräch mit Anke Petermann und Ulrich Ziegler

Die Landesvorsitzende der hessischen SPD und Spitzenkandidatin für die Landtagswahl, Andrea Ypsilanti, hat sich von der Partei der Linken deutlich distanziert. "Wir sind in Hessen die linke Volkspartei", sagte Ypsilanti. Die hessische SPD verfolge seit langem konsequent den Weg der sozialen Gerechtigkeit.


Pressespiegel:

02. August 2007

Öko-"Ypsi" punktet gegen Atom-Koch

SPD-Spitzenkandidatin für die Wahl im Januar, Andrea Ypsilanti, macht eine Öko-Sommertour - und macht Atomkraft-Befürworter Koch das Leben schwer.

Mehr unter:
Taz Online vom 02.08.07

Pressespiegel:

27. Januar 2007

Persönliches Interview mit Andrea Ypsilanti

Was ist/sind Ihr/Ihre...
...Lieblingsfarbe?
rot.

...Lieblingsblume?
Margarite.


Abgeordnete im Hessischen Landtag

Sitemap